Die Blüten

Moringa Blüte

Die Moringa Blüte

Moringa Blüten haben einen Durchmesser von ungefähr 2,5 cm und eine cremeweiße Farbe. Man kann sie zu jeder Zeit ernten. Am besten jedoch sind junge Blüten, da sie eine bessere Qualität aufweisen. Die Blüten gelten in vielen Ländern als Delikatesse. Sie besitzen einen hohen Calcium-, als auch Kaliumwert. Einige Menschen behaupten, sie würden einen pilzähnlichen Geschmack vorweisen. Als Beilage eignen sich die Blüten ausgezeichnet. Man kann die Moringa Blüten ganz einfach dem Salat oder anderen Gerichten hinzufügen, wie z.B. Lasagne, Omeletts, Suppen, Pasta oder Pizza. Acht sollte man nur darauf geben, dass man nicht zu viel der Blüten zu sich nimmt, da sie eine abführende Wirkung auf den Körper haben.

Auch für einen Moringa Tee eignen sich die Blüten hervorragend. Dafür muss man lediglich die Blüten für 5 Minuten ins heiße Wasser legen, denn dadurch erhält der Tee den unverkennbaren Geschmack. Anschließend kann der Tee mit Honig oder Zucker gesüßt werden. Mehr zu dem Moringa Tee unter: Verwendung von Moringa

In Puerto Rico werden die Blüten zu einem Aufguss verarbeitet und als Reinigungsmittel für die Augen verwendet. In der ayuverdischen Medizin wurden die Moringa Blüten schon sehr früh als Behandlungsmittel für Entzündungen, Muskelerkrankungen, Tumore oder einer Vergrößerung der Milz gentuzt. Diese Blüten sollte auf gar keinen Fall während der Schwangerschaft zu sich genommen werden, da sie auch als Abortivum dienen können.